SCHICKHARDT-GMS BILINGUAL​
Die Kletter-AG am Höhensteig

Der Höhenglückssteig

  • 3613 m lang

  • 584 m ist der höchste Punkt

  • 219 Höhenmeter müssen kletternd überwunden werden …

  • … 17 Schülerinnen und Schüler der Schickhardt-GMS haben sich in der 3. Projektwoche vom 18. – 21. März 2024 dieser Herausforderung gestellt.

Nachdem alle die Sektion I des Übungssteigs (Bild 2) gemeistert haben durfte jede/r auf seinem individuellen Niveau weiterklettern. Am Ende haben alle die drei Sektionen des Übungsklettersteiges geschafft und viele den Einstieg auf den Höhensteig. Vier Teilnehmende konnten sogar den gesamten Steig begehen.

Neben diesen atemberaubenden und herausfordernden Begegnungen in und mit der Natur waren die Austauschrunden morgens und abends ein wichtiges Element dieser Ausfahrt. Und auch hier gab es Herausforderungen, denen man sich stellen musste. Beispielsweise, wenn man vor der internationalen Gruppe erzählen sollte, was einen beeindruckt hat. Manch einem fiel dies schwerer als das Meistern des Steiges.

„Was man zu verstehen gelernt hat, fürchtet man nicht mehr.“ – Marie Curie

Dieser Spruch machte das Motto der Ausfahrt deutlich. Die Gruppe bestand aus Jugendlichen aus 10 verschiedenen Nationalitäten, die alle ihre eigene Geschichte mitbrachten und nun gemeinsam die Herausforderungen der Natur meistern wollten. Ist es doch zugleich die Generation, die sicher der Herausforderung des globalen Klimawandels stellen und meistern muss!

 Abgerundet wurde das ganze Erlebnis durch die tolle Versorgung, die wir als Gruppe im Ski- und Alpincenter in Hirschbach vorgefunden haben. – Danke, Manfred und Ingrid!

Als Gruppe bedanken wir uns auch bei dem uns begleitenden Jugendbegleiter und den drei Praktikanten aus der Stufe 10, die sich auf diesen Fulltimejob eingelassen und ihn hervorragend gemeistert haben.

Bildquellen: www.jura-alpin.de /

Verabschiedet haben wir uns vom Höhenglücksteig mit dem Wunsch, den Nelson Mandela uns weitergegeben hat und den wir hier mit euch teilen möchten. Wer weiß den schon, wohin es führen kann, wenn man seine Entscheidungen von der Hoffnung bestimmen lässt. Im Steig hat uns dies bedeutend weitergebracht, als wir es anfangs zu hoffen wagten. Jetzt gilt es diese Erfahrung auch im Leben umzusetzen.

„Mögen deine Entscheidungen deine Hoffnungen und nicht deine Ängste widerspiegeln.“ – Nelson Mandela